E-Zigaretten schädigen Mundschleimhaut

Von wegen unbedenklich

Dämpfe der E-Zigarette schädigen die Mundschleimhaut. Am besten lässt man sowohl von der „richtigen“ als auch der E-Zigarette die Finger. Eine erste wissenschaftliche Studie hat nämlich nun hervorgebracht, dass auch elektrische Zigaretten schädlich für das Zahnfleisch sind. Die Dämpfe, Aromen und Chemikalien, die bei dem Dampfprozess freigesetzt werden, wirken sich laut Forscher negativ auf den Zahnhalteapparat aus. Somit ist das Risiko für Zahnverlust erhöht.

E-Zigaretten kommen statt Tabak mit Aromen, den sogenannten E-Liquids, aus. Zieht der Raucher am Mundstück, wird die Flüssigkeit erwärmt, wobei Wasserdampf entsteht und eine Tabakverbrennung simuliert wird. Durch diese Erhitzung verdampft das Liquid und wird vom Benutzer inhaliert. Dabei werden entzündungshemmende Stoffe freigesetzt, die die Schleimhaut schädigen und so orale Erkrankungen nach sich ziehen können.

(Quelle: University of Rochester Medical Center)

E-Zigaretten schädigen Mundschleimhaut

Zurück

Erfahrungen & Bewertungen zu Dr. Merk & Partner
Bewertung wird geladen...

Lassen Sie sich
persönlich beraten

Melden Sie sich bei uns:

06032 2081
info@drmerkundpartner.de
Wir rufen Sie zurück: