Karies bei Jugendlichen

Größere Gefahr durch Ernährung

Wussten Sie, warum bei Jugendlichen Karies oft ein Problem ist?

Die Gründe u.a.:

  • Der Zahnwechsel ist meist rund um das zwölfte Lebensjahr abgeschlossen. Sie haben dann 28 Zähne (statt 20). Da die bleibenden Zähne enger zusammenstehen, ist es jetzt noch wichtiger, sie und die Zahnzwischenräume insbesondere gut zu pflegen.
  • Jugendliche essen (zumindest viele ;-)) gerne viele Süßigkeiten, Chips und trinken Limonade oder auch mal Alkohol. Bakterien wandeln Zucker und Co. in zahnschädigende Säuren um – Karies kann entstehen.
  • Im Teenager-Alter kontrollieren oft die Eltern nicht mehr, wie sich ihr Sprössling die Zähne putzt, und leider lässt die Motivation, was das Zähneputzen angeht, oftmals zu wünschen übrig (Ausnahmen bestätigen die Regel. ;-)).

Am 25. September ist Tag der Zahngesundheit. Der Schwerpunkt liegt dieses Jahr auf der Zahngesundheit von Jugendlichen, das Motto lautet: „Gesund beginnt im Mund – Ich feier´ meine Zähne“. Sie als Eltern sollten darauf achten, dass auch ihr jugendlicher Nachwuchs regelmäßig zwei Mal jährlich zu uns zu den Kontrollen kommt, damit Schädigungen rechtzeitig erkannt werden können.

Vereinbaren Sie gerne einen Termin unter der Tel. 06032 2081.

Zurück