Lieber Obst als Quetschies

Ausnahmen sind in Ordnung

Beliebte Quetschies – eine Gefahr für Kinderzähne! Fruchtmus aus dem Beutel ist bei Kindern und auch bei Eltern beliebt. Die Extraportion Obst und Gemüse kann ja auch leicht zu sich genommen werden, aber leider sind die Frucht-Pürees nicht gut für die Zähne.

Grund: Die Quetschies haben einen sehr hohen Fruchtzucker-Anteil, und die Kinder saugen den Brei aus dem Beutel. Der Fruchtbrei bleibt also längere Zeit um die Zähne herum liegen, und die Säure kann so den Zahnschmelz der Kinder angreifen.

Wie Süßigkeiten auch sollten Quetschies in der Ernährung Ihrer Kinder eher die Ausnahme sein. Besser ist ganz klar, dass der Nachwuchs frisches Obst und Gemüse isst, denn neben den darin enthaltenen Ballaststoffen wird beim Essen auch die Kaumuskulatur trainiert. Und die ist ja u.a. auch für das Erlernen von Sprache wichtig.

Fragen zu zahngesunder Ernährung? Wenden Sie sich gerne an uns.

Zurück