Nichtrauchen lohnt sich!

Auch aus zahngesundheitlichen Gründen ist es ratsam, mit dem Rauchen aufzuhören: Das Nikotin im Tabak führt nicht nur zu gelbem oder auch braunem Zahnbelag, sondern rauchen begünstigt auch Karies und Parodontitis.

Es kann somit zum Zahnverlust kommen. Auch sind Raucher stärker gefährdet, an Mundhöhlenkrebs zu erkranken.

Aber die gute Nachricht ist, dass bereits drei Jahre, nachdem Sie mit dem Rauchen aufgehört haben, dieses Krebsrisiko deutlich abnimmt, nach rund 20 Jahren ist es sogar genauso gering wie das eines Nichtrauchers.

Zurück