Weniger Senioren zahnlos!

Erfreuliche Entwicklung

Die 5. Deutsche Mundgesundheitsstudie des Instituts der Deutschen Zahnärzte hat hervorgebracht, dass heute nur noch jeder achte Senior zwischen 65 und 74 Jahren zahnlos ist. Vor 20 Jahren war es jeder Vierte.

Auch besitzen die jüngeren Senioren im Durchschnitt erfreulicherweise fünf eigene Zähne mehr als im Jahr 1997. Dadurch haben sich auch die Voraussetzungen verbessert, Zahnersatz gut verankern zu können.

Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen und professionelle Zahnreinigungen können einen großen Teil dazu beitragen, dass die eigenen Zähne möglichst lange erhalten bleiben. Gerne beraten wir Sie hierzu genauer.

Weniger Senioren zahnlos

Zurück